Wednesday, 18.09.19
home Annoncen & Abkürzungen Sicher Verkaufen Annoncen verfassen Treuhandservice ?
Annonce
Bekannteste Annoncenkürzel
Urheberrecht bei Annoncen
Gestaltung einer Annonce
Online-Annoncen
weiteres Annonce ...
Gastronomieanzeigen
Annoncenkategorien
Teure Waren sicher verkaufen
Sperrige Artikel versenden
Zoll beim Internetkauf
Grundstücksannoncen
Büromöbel für Existenzgründer
Haushaltshilfe gesucht
Reifen runderneuert und Reifen gebraucht
Annoncen Hausbau
Hobbybedarf
weiteres zu Kategorien ...
Ablauf Annoncenaufgabe
Versicherung von Postsendungen
Mehrwertsteuer auf Annoncen
Treuhandservice beim Handel
Weltweite Annoncen
weiterer Ablauf ...
Probleme mit Annoncen
Reklamation Internetware
Unseriöse Annoncen
Unzulässige Waren
Online - Sicherheit
weitere Probleme ...
Wissenswertes zu Annoncen
Präsentation von Internetwaren
Online - Bewertungen
Handelsembargo
Weltweit handeln
weiteres Wissenswerte...
Dies und Das
Bannerwerbung
Sitemap
Portal für Arbeitsmaschinen
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Abzock-Fallen

Abzock-Fallen


Kleinanzeigen in Printausgaben und im Internet bieten eine Menge Fallstricke für Bieter und Anbieter bestimmter Waren oder Dienstleistungen. Dabei gibt es vor allem im Bereich der Nebenjobs sowie Käufen von hochpreisigen Waren und anderen Angeboten unseriöse Methoden von Kriminellen.



Besonders harmlos wirken auf den ersten Blick die Anzeigen für Nebenjobs, die Arbeiten für Transport zum Kugelschreiber-Zusammenbauen anbieten. Dabei geht es vor allem häufig darum, zunächst eine teure Hotline anzurufen oder Vorauszahlungen zur Vermittlung von Jobs zu leisten. In diesem Falle werden häufig nicht einmal Jobs vermittelt.

Daher sollten Interessierte von Kleinanzeigen zunächst prüfen, wie vertrauenswürdig die Anzeige ist. Sollte lediglich eine Telefonnummer angegeben sein und bei dem Angebot vorher abkassiert werden, sollte Abstand genommen werden. Auch Angebote mit extrem hohen Gewinnversprechen und unnatürlich freigiebigen Rabatten müssen skeptisch betrachtet werden – die Verkäufer haben schließlich nichts zu verschenken.

Eine weitere Abzock-Falle liegt in dem Anruf oder einer SMS an Inserenten von Kleinanzeigen. Darin werden sie aufgefordert, eine bestimmte Telefon-Nummer zurückzurufen, um einen möglichen Käufer zu erreichen. Damit soll allerdings nur erreicht werden, dass der Inserent eine teure Hotline anruft. Diese Hotlines sind mittlerweile nicht mehr auf den ersten Blick zu erkennen. Daher lohnt es sich für Inserenten, zweimal darauf zu schauen, wer mit ihnen in Kontakt treten möchte und welche Bedingungen der Bezahlung gestellt werden.

Ein weiteres Problem sind Phishing-Emails, die Nutzer von Online-Portalen auffordern privaten Daten wie Kontozugangsdaten herauszugeben. Bei solchen Emails ist es wichtig zu wissen, dass solche Informationen niemals von Betreibern einer Website oder den Banken verlangt werden. Die beste Reaktion darauf ist, nicht zu reagieren und diese Emails als Spam zu löschen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Garantie auf Verkäufe

Garantie auf Verkäufe

Garantie auf Verkäufe Bei Käufen im Internet ist es wichtig, dass eine gewissen Garantieleistung erbracht wird. Allerdings muss zunächst unter verschiedenen Begriffen unterschieden werden. So gibt es ...
Online - Sicherheit

Online - Sicherheit

Online-Sicherheit Für den Umgang mit Online-Anzeigen ist es wichtig, dass die Online-Sicherheit stets beachtet wird. Das betrifft nicht nur das Schalten von Anzeigen, sondern auch Zahlungsmethoden und ...
Annoncen