Wednesday, 18.09.19
home Annoncen & Abkürzungen Sicher Verkaufen Annoncen verfassen Treuhandservice ?
Annonce
Bekannteste Annoncenkürzel
Urheberrecht bei Annoncen
Gestaltung einer Annonce
Online-Annoncen
weiteres Annonce ...
Gastronomieanzeigen
Annoncenkategorien
Teure Waren sicher verkaufen
Sperrige Artikel versenden
Zoll beim Internetkauf
Grundstücksannoncen
Büromöbel für Existenzgründer
Haushaltshilfe gesucht
Reifen runderneuert und Reifen gebraucht
Annoncen Hausbau
Hobbybedarf
weiteres zu Kategorien ...
Ablauf Annoncenaufgabe
Versicherung von Postsendungen
Mehrwertsteuer auf Annoncen
Treuhandservice beim Handel
Weltweite Annoncen
weiterer Ablauf ...
Probleme mit Annoncen
Reklamation Internetware
Unseriöse Annoncen
Unzulässige Waren
Online - Sicherheit
weitere Probleme ...
Wissenswertes zu Annoncen
Präsentation von Internetwaren
Online - Bewertungen
Handelsembargo
Weltweit handeln
weiteres Wissenswerte...
Dies und Das
Bannerwerbung
Sitemap
Portal für Arbeitsmaschinen
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Werbe-Emails

Werbe-Emails


Eines der größten Sicherheitsrisiken bei Online-Anzeigen sind Werbe-Emails. Dabei handelt es sich um Werbe-Emails unseriöser Anbieter, die zum Teil auch einen betrügerischen Hintergrund haben. So werden Kunden damit auch aufgefordert, vertrauliche Daten einzugeben, Waren zu bestellen oder über Links Käufen zuzustimmen.



Es gibt verschiedene Inhalte, die solche Werbemails bieten können. In einigen Fällen handelt es sich um Angebote, die dem Artikel, den man online gesucht hat, entsprechen oder ähneln. Häufig werden auch Aufforderungen zugeschickt, als Mitglied einem Shop beizutreten, Abonnements abzuschließen oder auch bestimmte Waren zu kaufen. Bei vielen Betrugsfällen wird auch zunächst mit Verlosungen oder Gewinnspielen gelockt.

In diesen Fällen ist es wichtig, dass sich der Kunde zunächst mit dem Absender der Werbeemail beschäftigt. Um sich gegebenenfalls dagegen zu wehren, ist es notwendig herauszufinden, woher der Absender die Email-Adresse erhalten konnte. Ein erster Schritt zu weniger Spam-Emails kann daher ein sicherer Spam-Filter im Email-Programm sein. Im Ernstfall kann es auch helfen, sich eine neue Email-Adresse zuzulegen. Sollten sich dennoch betrügerische oder anderweitige Werbe-Mails nicht einstellen, ist es notwendig, den Betreiber der Website zu informieren oder den Absender bei Verbraucherschutzzentralen oder ähnlichen Einrichtungen zu melden.

Allerdings gelingt es den meisten Empfängern von Werbeemails nicht einmal die Email als solche zu identifizieren. Die originalen Anzeigen-Portale werden dabei geschickt kopiert, dass eine veränderte Version dem Kunden kaum auffällt. Hier ist die Gefahr umso größer, dass geheime Daten an Dritte weitergegeben werden können.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Probleme ...

weitere Probleme ...

Wichtige Fragen zu einer Annonce Bei der Aufgabe einer Annonce stellen sich unwillkürlich wichtige Fragen, wenn es Probleme gibt. {w486} Was ist zu beachten bei unseriösen Annoncen, ...
Überhöhte Versandkosten

Überhöhte Versandkosten

Überhöhte Versandkosten Für den Kauf eines Produktes ist es wichtig, die Versandkosten richtig zu berechnen. Dafür hilft es, sich zuvor bei verschiedenen Postdienstleistern über die gängigen Preise ...
Annoncen